Kontextnavigation überspringen

Ratgeber "Duschwagen"

Fahrbare Duschliegen ermöglichen schwerstpflegebedürftigen Personen, liegend ins Bad gefahren und dort abgeduscht zu werden. Sie bestehen aus einem Fahrgestell mit einer gepolsterten Liegefläche und niedrigen, herunterklappbaren Seitenwänden. Zum Duschen wird die pflegebedürftige Person meist liegend vom Bett auf den Duschwagen gezogen. Der Einsatz eines Rollbretts (Rollboard) kann hierbei hilfreich sein. Der Duschwagen wird dann zum Duschplatz gefahren, der über eine Armatur mit extra langem Schlauch verfügen sollte. Das Abwasser kann über den flexiblen Abflussschlauch in das WC oder einen Bodenabfluss fließen.

Hilfsmittelbeispiele

  • Dusch- und Transportliege mit gepolsterter Wanne und Seitenteilen

    Dusch- und Transportliege mit gepolsterter Wanne und Seitenteilen

    © RCN
  • Duschwagen mit stufenlos verstellbarem Rückenteil und abklappbaren Fuß- und Seitenlehnen

    Duschwagen mit stufenlos verstellbarem Rückenteil und abklappbaren Fuß- und Seitenlehnen

    © RCN

Zur Illustration der im Ratgeber "Hilfsmittel für die häusliche Pflege" beschriebenen Gegenstände verwendet Barrierefrei Leben e.V. neben eigenen Fotos Bildmaterialien von Dritten (z.B. Vereinen, Verbänden, Herstellern und Händlern). Die Darstellung und Nennung von Produkten und Herstellern dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Empfehlung dar. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Barrierefrei Leben e.V. verkauft keine Produkte!