Ratgeber "Abgewinkeltes oder gebogenes Essbesteck"

Bei diesen Bestecken stehen Griff und Mundstück nicht senkrecht übereinander. Das Mundstück ist entweder abgewinkelt oder gebogen.

Hilfsmittelbeispiele

Zur Illustration der im Ratgeber "Hilfsmittel für die häusliche Pflege" beschriebenen Gegenstände verwendet Barrierefrei Leben e.V. neben eigenen Fotos Bildmaterialien von Dritten (z.B. Vereinen, Verbänden, Herstellern und Händlern). Die Darstellung und Nennung von Produkten und Herstellern dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Empfehlung dar. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Barrierefrei Leben e.V. verkauft keine Produkte!

Gebogenes oder abgewinkeltes Essbesteck eignet sich für Personen, die ihr Handgelenk oder Ellenbogengelenk nicht genügend beugen können.

  • Es gibt Bestecke mit unterschiedlich stark gebogenem oder gewinkeltem Mundstück.
  • Außerdem sind Bestecke erhältlich, bei denen das Mundstück in die gewünschte Stellung gebogen oder verstellt werden kann (am besten durch einen Therapeuten) Somit kann das Besteck genau auf die Bewegungseinschränkungen des Nutzers angepasst werden.

    - Variante A: Der Bereich zwischen Mundstück und Griff kann gebogen werden. Bei dieser Variante wird zwischen Rechtshänder- oder Linkshänder-Benutzung unterschieden.

    - Variante B: Das Essbesteck kann durch ein Kugel- oder Scharniergelenk zwischen Mundstück und Griff im Winkel verstellt werden.
  • Die Griffe der Bestecke können unterschiedlich geformt und aus verschiedenem Material hergestellt sein (Kunststoff, Metall, Gummi).
  • Auch das Mundstück gibt es in unterschiedlichen Formen und Materialien (Gummi, Metall, Kunststoff).
  • Es gibt diese Bestecke für Kinder und Erwachsene.
  • Bei der Nahrungsaufnahme sollte immer eine aufrechte Sitzhaltung eingenommen werden. Eine passende Sitzgelegenheit (kein Bett) und ein ausreichend großer Tisch sind unbedingt notwendig.
  • Vorsicht bei Schluckstörungen! Ein Arzt sollte die Ursache feststellen und gegebenenfalls logopädische Behandlungen verordnen. Teilweise ist es besser, die Nahrung zu pürieren oder anzudicken.
  • Bei den anpassbaren Bestecken: Es ist zu empfehlen, dass die Anpassung des Bestecks von einem Therapeuten (Ergo- oder Physiotherapeuten) vorgenommen wird, um Fehlstellungen im Handbereich zu verhindern.
  • Der Hilfsmittelnutzer muss über eine gewisse Geschicklichkeit verfügen, weshalb der Hilfsmitteleinsatz geübt werden sollte. Falls der Nutzer nicht in der Lage ist selbständig zu üben, kann auch eine Ergotherapeutin ein ärztlich verordnetes Selbsthilfetraining durchführen.
Thomashilfen

Ergänzend zu den Ratgeberinformationen finden Sie hier Links zu Videos bei YouTube. Die Links dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen keine Empfehlung dar. Gerne können Sie uns einen Vorschlag zur Einbindung eines weiteren Videos machen. Bitte senden Sie den entsprechenden Link an info@online-wohn-beratung.de. Besten Dank!