Ratgeber "Haarbürsten mit Griffverlängerung"

Pflegebedürftige Personen haben teilweise Probleme ihre Haare zu bürsten, weil sie ihren Arm nicht mehr bis zum Hinterkopf bewegen können. Eine Bürste mit einer Griffverlängerung kann hier Abhilfe schaffen. Die Haarbürste verfügt über einen langen, gebogenen Stiel. Der Griff ist etwas dicker geformt und liegt gut in der Hand.

Hilfsmittelbeispiel

Bürste mit einteiligem, langen Formgriff
Harrbürste mit Formgriff Etac

Zur Illustration der im Ratgeber "Hilfsmittel für die häusliche Pflege" beschriebenen Gegenstände verwendet Barrierefrei Leben e.V. neben eigenen Fotos Bildmaterialien von Dritten (z.B. Vereinen, Verbänden, Herstellern und Händlern). Die Darstellung und Nennung von Produkten und Herstellern dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Empfehlung dar. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Barrierefrei Leben e.V. verkauft keine Produkte!

Für Personen mit Bewegungseinschränkungen, Kraftlosigkeit der Schulter und/oder des Armes.

  • Die Form und die Länge unterscheiden sich.
  • Der Griff kann glatt oder auch gummiert sein (Antirutsch).

Eine Griffverlängerung kann auch selbst hergestellt werden: Bei einem Holzkleiderbügel den Metallhaken abschrauben. An dem einen Ende des Bügels eine Bürste mit einem Klebeband befestigen. An der anderen Seite kann gegebenenfalls noch eine Griffverdickung (Moosgummiröhrchen) als Griff angebracht werden.