Ratgeber "Dusch-WC-Aufsätze"

Dusch-WC-Aufsätze ermöglichen eine Reinigung des Intim- und Analbereichs mit warmem Wasser (Bidet-Funktion) und eine Trocknung mittels eines Luftstroms. Die Länge des Dusch- und Trocknungsvorgangs und die Wassertemperatur können frei gewählt und abgespeichert werden.

Der Aufsatz wird anstelle der handelsüblichen WC-Brille auf das WC-Becken montiert und benötigt einen Wasser- und Stromanschluss. Das Dusch-WC besteht aus einer WC-Brille, die im hinteren Teil mit einem beheizbaren Wassertank ausgestattet ist. Unter der Sitzeinheit befindet sich ein kleiner Duscharm, der mittels eines Handschalters oder einer Fernbedienung ausgefahren wird und den Intimbereich mit warmem Wasser reinigt. Nach dem Duschvorgang fährt der Duscharm automatisch zurück und eine Föhneinheit trocknet die Haut. Zum Schluss reinigt sich die Duschdüse aus hygienischen Gründen automatisch.

Hilfsmittelbeispiele

Zur Illustration der im Ratgeber "Hilfsmittel für die häusliche Pflege" beschriebenen Gegenstände verwendet Barrierefrei Leben e.V. neben eigenen Fotos Bildmaterialien von Dritten (z.B. Vereinen, Verbänden, Herstellern und Händlern). Die Darstellung und Nennung von Produkten und Herstellern dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Empfehlung dar. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Barrierefrei Leben e.V. verkauft keine Produkte!

Für Menschen mit erheblichen funktionellen Einschränkungen der oberen Extremitäten, die einer Ohnhändigkeit gleichkommen, so dass sie nicht in der Lage sind, ihren Intimbereich nach der Toilettennutzung selbständig zu reinigen.

  • Unterschiedliche Designs und Größen (Breite der Sitzfläche, Durchmesser der Toilettenöffnung)
  • Bedienung: Je nach Hersteller sind unterschiedliche Auslösemöglichkeiten erhältlich (z.B. Bedienung Starttaste rechts/links, Handbedienung, Fußschalter, Auslöser an der Wand, Fernbedienung, berührungslose Auslösung).
  • Als Toilettensitzerhöhung: Es gibt auch Toilettensitzerhöhungen, in denen eine Intim-Dusche eingebaut ist.
  • Als Antidekubitussitz
  • Im WC-Becken integriert: Es werden WC-Becken angeboten, in denen die Dusch-Technik integriert ist (siehe Dusch-WC im WC-Becken integriert).
  • Zusätzliche Funktionen: Manche Modelle sind zusätzlich mit einer Sitzheizung und/oder einer Abluftvorrichtung ausgestattet.
  • Ein Wasser- und Stromanschluss muss vorhanden sein.
  • Besonders bei großen und/oder schweren Menschen, die sich beim Hinsetzen auf das WC-Becken fallen lassen, muss ein Dusch-WC-Aufsatz mit stabiler Befestigung und Scharnieren gewählt werden. Gegebenenfalls ist dann der Einsatz eines WC-Beckens mit integrierter Intimdusche sinnvoller.
  • Standard-Fernbedienungen sind für ältere und/oder behinderte Menschen teils schwierig bedienbar. Achten Sie auf individuell geeignete Auslösemöglichkeiten: z.B. Bedienung durch Fußschalter, Auslöser an der Wand, Auslöser über Ellenbogentaste.

 

Ergänzend zu den Ratgeberinformationen finden Sie hier Links zu Videos bei YouTube. Die Links dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen keine Empfehlung dar. Gerne können Sie uns einen Vorschlag zur Einbindung eines weiteren Videos machen. Bitte senden Sie den entsprechenden Link an info@online-wohn-beratung.de. Besten Dank!

Wenn Sie gesetzlich versichert sind: Einige WC-Aufsätze mit Duschvorrichtung sind im Hilfsmittelverzeichnis der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) aufgeführt. Liegt ein Rezept von einem Arzt vor, kann das Hilfsmittel von der Krankenkasse finanziert werden.

Wenn Sie privat versichert sind: Bei Vorliegen einer ärztlichen Verordnung (Privatrezept) können die Kosten für das Hilfsmittel von der Privaten Krankenkasse (PKV) erstattet werden, wenn dies im Versicherungsvertrag vereinbart wurde. Bitte fragen Sie vorher gegebenenfalls bei Ihrer Privaten Krankenkasse nach. Die Kostenerstattung für Pflegehilfsmittel erfolgt wie bei der gesetzlichen Pflegekasse.