Ratgeber "Tipps für demenziell erkrankte Menschen: Badezimmer"

Bei einer Demenz steht nicht die körperliche Einschränkung im Vordergrund. Oft ist die Fähigkeit alltägliche Abläufe zu bewältigen gestört bzw. eingeschränkt, was z.B. bei der Körperpflege zu Problemen führt. Auch räumliche und zeitliche Orientierungsstörungen können hier eine Rolle spielen, wenn z.B. das Badezimmer oder die erforderlichen Bad-Utensilien nicht gefunden werden.

  • Große und gut leserliche Uhren oder auch Erinnerungstafeln können den Betroffenen helfen, sich zu orientieren und einen Tagesablauf zu gestalten, um z.B. den Ort, die passende Zeit oder die erforderlichen Utensilien für die Körperpflege zu finden.
  • Kontraste wie Rot auf Weiß können die Aufmerksamkeit wecken und an Abläufe erinnern (z.B. einen roten Zahnputzbecher, eine rote WC-Brille).
  • Auch der Einsatz von Bildern und Tafeln, auf denen Aktivitäten des täglichen Lebens (wie z.B. Zähneputzen) dargestellt werden, kann unterstützend wirken.

 

Beispiel: Orientierung im Bad mit Struktur und Farbe

Zur Illustration der im Ratgeber "Hilfsmittel für die häusliche Pflege" beschriebenen Gegenstände verwendet Barrierefrei Leben e.V. neben eigenen Fotos Bildmaterialien von Dritten (z.B. Vereinen, Verbänden, Herstellern und Händlern). Die Darstellung und Nennung von Produkten und Herstellern dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Empfehlung dar. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Barrierefrei Leben e.V. verkauft keine Produkte!