Ratgeber "Anti-Rutsch-Beläge"

Der Antirutsch-Belag wird in Form einer Flüssigkeit auf den Bade- oder Duschwannenboden aufgetragen. Nach Aushärtung des Mittels ist die Fläche mit einer Antirutschbeschichtung versehen.

Hilfsmittel-/Lösungsbeispiel

Anti-Rutsch-Beschichtung
Anti-Rutsch-Beschichtung GriP AntiRutsch / baderaumsysteme.de

Zur Illustration der im Ratgeber "Hilfsmittel für die häusliche Pflege" beschriebenen Gegenstände verwendet Barrierefrei Leben e.V. neben eigenen Fotos Bildmaterialien von Dritten (z.B. Vereinen, Verbänden, Herstellern und Händlern). Die Darstellung und Nennung von Produkten und Herstellern dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Empfehlung dar. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Barrierefrei Leben e.V. verkauft keine Produkte!

Für Personen, die sich unsicher beim Stehen in der Dusche oder der Badewanne fühlen und das Risiko eines Sturzes minimieren möchten.

Es gibt zwei unterschiedliche Arten des Anti-Rutsch-Belags:

  • Eine Variante der Flüssigkeit reagiert chemisch mit dem Untergrund und rauht diesen dauerhaft auf.
  • Die andere Variante bildet eine angerauhte Schicht auf dem Untergrund, die gegebenenfalls wieder entfernt werden kann.

Ergänzend zu den Ratgeberinformationen finden Sie hier Links zu Videos bei YouTube. Die Links dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen keine Empfehlung dar. Gerne können Sie uns einen Vorschlag zur Einbindung eines weiteren Videos machen. Bitte senden Sie den entsprechenden Link an info@online-wohn-beratung.de. Besten Dank!

Das Produkt ist nicht im Hilfsmittelverzeichnis aufgeführt. Gegebenenfalls ist eine Kostenübernahme im Rahmen eines Zuschusses der Pflegekasse zu Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes möglich.