Ratgeber "Urinflaschen für Frauen"

Die Urinflasche dient dem Auffangen von Urin und ermöglicht Frauen das Wasserlassen im Liegen, Sitzen oder Stehen. Sie hat die Form einer Flasche, deren breiter Hals etwas abgewinkelt ist. Der Flaschen-Bauch ist an einer Seite flach, damit sie liegend im Bett verwendet werden kann. Die Einlassöffnung ist speziell für Frauen geformt, um ein Auffangen des Urins im Liegen zu ermöglichen. Der Deckel schließt die Flasche hygienisch ab, bietet jedoch keinen zuverlässigen Auslaufschutz. Eine Messskala an der Flaschenwand ermöglicht eine Erfassung der ausgeschiedenen Harnmenge. Die Nutzung erfolgt in der Rückenlage mit einem oder beiden angewinkelten Beinen. Die Flasche wird zwischen die Beine auf die Matratze gestellt, so dass die Flaschenöffnung den vorderen Intimbereich bedeckt. Beim Urinieren ist darauf zu achten, dass die Öffnung dicht am Körper anliegt und dort gehalten wird.

Hilfsmittelbeispiele

Zur Illustration der im Ratgeber "Hilfsmittel für die häusliche Pflege" beschriebenen Gegenstände verwendet Barrierefrei Leben e.V. neben eigenen Fotos Bildmaterialien von Dritten (z.B. Vereinen, Verbänden, Herstellern und Händlern). Die Darstellung und Nennung von Produkten und Herstellern dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Empfehlung dar. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Barrierefrei Leben e.V. verkauft keine Produkte!

  • Die Urinflaschen werden in unterschiedlichen Formen und Fassungsvermögen angeboten.
  • Material Flasche: Die Flaschen sind aus milchigem oder glasklarem Kunststoff gefertigt. Der Einsatz von transparentem Material ermöglicht die Kontrolle der Ausscheidungen.
  • Material Einlassöffnung: Die Einlassöffnung ist ebenfalls aus Kunststoff, teilweise auch aus Gummi hergestellt, damit sie sich besser an die Körperform anpassen kann.
  • Rückflusssicherung: Es gibt Urinflaschen, die über eine Rückflusssicherung verfügen, so dass sie auslaufsicher sind.
  • Urinflaschen für unterwegs: Es werden auch faltbare Auffangbeutel aus weichem Latex für Frauen angeboten, die in ihrem Kunststoff- Ansatzstück komplett verstaut werden können. Des Weiteren gibt es flexible Kunststoffflaschen, die wie eine Ziehharmonika von 15 cm bis 30 cm auseinandergezogen werden können.
  • Zubehör: Urinflaschenhalter (Drahtkorb) und spezielle Reinigungsbürsten
  • Zur selbständigen Nutzung ist eine gute Arm- und Handbeweglichkeit sowie eine gewisse Geschicklichkeit / Koordination Voraussetzung.
  • Der zusätzliche Einsatz einer Bettschutzeinlage ist empfehlenswert.

Wenn Sie gesetzlich versichert sind: Urinflaschen und -halter sind als Pflegehilfsmittel zur Körperpflege im Hilfsmittelverzeichnis der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) aufgeführt. Liegt ein Rezept von einem Arzt vor, kann das Hilfsmittel von der Krankenkasse finanziert werden.

Wenn Sie privat versichert sind: Bei Vorliegen einer ärztlichen Verordnung (Privatrezept) können die Kosten für das Hilfsmittel von der Privaten Krankenkasse (PKV) erstattet werden, wenn dies im Versicherungsvertrag vereinbart wurde. Bitte fragen Sie vorher gegebenenfalls bei Ihrer Privaten Krankenkasse nach. Die Kostenerstattung für Pflegehilfsmittel erfolgt wie bei der gesetzlichen Pflegekasse.