Kontextnavigation überspringen

Ratgeber "Rollstuhlsitzkissen zum Positionieren"

Die Sitzkissen haben eine anatomisch geformte „Sitzwanne“ aus festem Schaumstoffmaterial. Der muldenförmige Gesäßbereich ist mit weichem Material wie Schaumstoff, Gel- oder Luftfüllung gepolstert. Diese Polsterung kann sich dem Gesäß gut anpassen und den Druck auf die Sitzbeinhöcker und das Steißbein verringern. Außerdem wird durch die Sitzmulde das Gesäß platziert und ein Verrutschen verhindert, was zur Verminderung von Scherkräften führt. Zusätzlich kann das Becken aufgerichtet und stabilisiert werden. Eine feste Oberschenkelführung sorgt für eine gute Platzierung der Beine, was ebenfalls zu einer deutlich verbesserten Sitzstabilität führt. Die anatomische Ausformung verbessert somit die gesamte Körperhaltung, weil sie mehr Balance- und Beckenstabilität gibt, außerdem verringert die Polsterung das Dekubitus-Risiko (Druckgeschwür-Risiko).

Hilfsmittelbeispiele

  • Rollstuhlkissen mit anatomischer Ausformung

    © Meyra
  • Die Form des Rollstuhlkissen verhindert ein Nach-Vorne-Rutschen des Nutzers.

    Die Form des Rollstuhlkissen verhindert ein Nach-Vorne-Rutschen des Nutzers.

    © Sunrise Medical
  • Sitzkissen zum Positionieren

    Sitzkissen zum Positionieren

    © Sunrise Medical
  • Sitzkissen zum Positionieren

    Sitzkissen zum Positionieren

    © Sunrise Medical

Zur Illustration der im Ratgeber "Hilfsmittel für die häusliche Pflege" beschriebenen Gegenstände verwendet Barrierefrei Leben e.V. neben eigenen Fotos Bildmaterialien von Dritten (z.B. Vereinen, Verbänden, Herstellern und Händlern). Die Darstellung und Nennung von Produkten und Herstellern dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Empfehlung dar. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Barrierefrei Leben e.V. verkauft keine Produkte!