Kontextnavigation überspringen

Ratgeber "Separate Bettgitter und -griffe"

Vorhandene Betten können mit Bettgittern / Bettgriffen nachgerüstet werden.

Kurze bzw. in der Länge verstellbare Bettgitter dienen als Hinausfallschutz und/oder als Aufstehhilfe. Die Seitengitter bestehen meist aus einem Rohrgestell, das ans Bett geklemmt oder gespannt wird. Sie werden in unterschiedlichen Längen angeboten. Zum Beispiel kann ein kurzes Seitengitter im oberen Bereich (Kopfende) eingesetzt werden, um Bewegungen im Bett sowie das Aufsuchen / Verlassen des Bettes zu unterstützen.

Bettgitter, die über die gesamte Bettlänge reichen, verhindern ein Herausfallen. Ein selbständiges Aufstehen ist beim Einsatz eines langen Seitengitters jedoch nicht möglich.

Hilfsmittelbeispiele

  • Seitengitter und Bettgriff in einem

    © RehaStage
  • Der Bettgriff als Aufstehhilfe lässt sich herunterklappen, das Seitengitter stufenlos herausziehen

    © rehastage
  • Bettaufrichthilfe / Herausfallschutz

    Bettaufrichthilfe - Hilfe beim Ein- und Aussteigen aus dem Bett und Herausfallschutz

    © Thomashilfen
  • Bettgriff

    © RehaStage
  • Bettgriff

    © RehaStage
  • Bettgriff

    © RehaStage

Zur Illustration der im Ratgeber "Hilfsmittel für die häusliche Pflege" beschriebenen Gegenstände verwendet Barrierefrei Leben e.V. neben eigenen Fotos Bildmaterialien von Dritten (z.B. Vereinen, Verbänden, Herstellern und Händlern). Die Darstellung und Nennung von Produkten und Herstellern dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Empfehlung dar. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Barrierefrei Leben e.V. verkauft keine Produkte!