Ratgeber "Flexible WC-Spülauslösung für Menschen mit Behinderungen"

Die Spülauslösung kann z.B. über spezielle Stützklappgriffe erfolgen.

Standard-Betätigungsplatten für die WC-Spülung befinden sich üblicherweise im Rücken des Nutzers und sind damit für sturzgefährdete und behinderte Menschen schwer bedienbar.

Eine Alternative sind behindertengerechte Fernbetätigungen, bei denen die Spülauslösung ohne Veränderung der Sitzposition mit einer frei platzierbaren Fernbetätigung per Hand, Arm oder dem Fuß bedienbar ist. Für solche kabel- oder funkgesteuerten Spülsysteme wird ein entsprechend ausgestattetes WC-Installationselement mit integrierten Spülkasten benötigt.

Die behindertengerechte WC-Spülauslösung kann z.B. pneumatisch oder per Kabel oder per Funk oder senorgesteuert erfolgen.

  • Pneumatische Fernauslösungen funktionieren mit Druckluft und sind für WC-Aufputz- und Unterputzspülkästen erhältlich. Eine pneumatische WC-Auslösung ist z.B. mit einem kleinem Handtaster oder einem im Boden integrierten Fußdrücker, der auch mit dem Rollstuhl ausgelöst werden, möglich. Pneumatische Fernauslösungen benötigen keinen Stromanschluss und sind im Vergleich zu anderen Funkauslösungen kostengünstig.
  • Bei drahtgebunden elektrischen Spülauslösungen erfolgt die Spülauslösung über Funktionstasten, z.B. im Stützklappgriff oder über Handtaster/Fußschalter.
  • Drahtlose WC-Spülauslösungen werden über Funk gesteuert und sind per Fernbedienung/Taster bedienbar.
  • Berührungslose elektronische WC-Spülauslösungen können z.B. durch Annähern der Hand vor einem Infrarot-Fenster manuell-berührungslos ausgelöst werden.

Lösungsbeispiele

WC mit Bedienknopf für die WC-Spülung im Stützklappgriff
Stützklappgriff mit integrierter Spülauslösung (Anbieter Normbau)
Stützklappgriff mit integrierter Spülauslösung
Wand-WC-Element
Fernbetätigung mit Servohebertechnologie (stromfrei)
Spülauslösung mittels Pneumatikheber (stromfrei)
WC-Installationselement mit integrierten Spülkasten
WC-Steuerung zur Hand-Fernbedienung
Funk-Wand-Sender