Kontextnavigation überspringen

Ratgeber "Rutschbretter"

Rutschbretter erleichtern das Umsetzen von einer Sitzgelegenheit auf eine andere. Der Einsatz ist nur zweckmäßig, wenn beide Sitzgelegenheiten ungefähr die gleiche Sitzhöhe aufweisen bzw. eine Sitzhöhe höhenverstellbar ist (z.B. vom Pflegebett auf den Rollstuhl). Das Hilfsmittel entlastet Schultern, Arme und Hände bei Nutzern, die den Transfer selbst durchführen können und unterstützt ansonsten Pflege- oder Assistenzkräfte beim rückenschonenden Umsetzen.

Die Rutschbretter sind 50 cm bis 100 cm lang. Sie weisen oben eine glatte Oberfläche auf und sind an der Unterseite meist mit einer Rutschhemmung versehen.

Das Umsetzen der pflegebedürftigen Person läuft wie folgt ab: Die Person nimmt eine aufrechte Sitzposition ein. Das eine Ende des Brettes wird durch Gewichtsverlagerung ein Stück unter das Gesäß geschoben. Das andere Ende wird auf die zu wechselnde Sitzfläche gelegt. Ein Herüberrutschen auf den anderen Sitz mit vorgebeugtem Oberkörper ist nun möglich.

Hilfsmittelbeispiele

  • Eine auf der Bettkante sitzende Frau hat ein Rutschbrett von Bettkante zu Rollstuhl gelegt und will sich umsetzen. Unter den Füßen hat sie zur Unterstützung eine Drehscheibe liegen.

    Drehscheibe und Gleitmatte unterstützen die Anwendung eines Rutschbrettes

    © Etac
  • Ein Rutschbrett liegt zwischen Bettkante und Rollstuhl

    Rutschbrett für denTransfer vom Bettrand auf Stuhl/Rollstuhl

    © Thomashilfen
  • Zwei Rutschbretter in unterschiedlichen Formen

    Rutschbretter

    © Petermann
  • Ein weißes Rutschbrett mit zwei Grifflöchern

    Rutschbrett

    © Thomashilfen
  • Ein weißes Rutsch-/Transferbrett mit Rillen

    Transferbrett, Rutschbrett

    © Thomashilfen
  • Rutschbrett mit an denLängsseiten einmal nach oben, einmal nach unten abgewinkelten Kanten

    Rutschbrett mit gebogenen Kanten

    © Meyra
  • Rutschbretter mit beweglichem Sitzteller, die in einem Schlitz in der Mitte der Bretter fixiert sind

    Rutschbretter mit beweglichem Sitzteller

    © Dietz
  • Anwendung eines Rutschbrettes, mit dem eine Pflegekraft eine kranke Person vom Bettrand auf einen Rollstuhl setzt

    Anwendung eines Rutschbrettes mit Hilfe einer Pflegekraft: Transfer auf den Rollstuhl

    © Petermann

Zur Illustration der im Ratgeber "Hilfsmittel für die häusliche Pflege" beschriebenen Gegenstände verwendet Barrierefrei Leben e.V. neben eigenen Fotos Bildmaterialien von Dritten (z.B. Vereinen, Verbänden, Herstellern und Händlern). Die Darstellung und Nennung von Produkten und Herstellern dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Empfehlung dar. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Barrierefrei Leben e.V. verkauft keine Produkte!