Kontextnavigation überspringen

Ratgeber "Reha-Karren (Reha-Kinderwagen)"

Reha-Karren werden eingesetzt, wenn übliche Kinderwagen zu klein sind und das Kind nicht oder noch nicht in der Lage ist, einen Rollstuhl selbständig zu fahren.

Reha-Karren bestehen aus einem kinderwagenähnlichen Untergestell und einer behinderungsgerechten Sitzeinheit. Zu Transportzwecken kann die Sitzeinheit vom faltbaren Fahrgestell demontiert werden. Das Fahrgestell ist meist mit vier Rädern ausgestattet. Es gibt aber auch dreirädrige Konstruktionen.

Die Sitzeinheit der Reha-Karre kann in der Größe, der Ausstattung und durch verschiedene Zubehörteile an die behinderungsgerechten Anforderungen des Kindes angepasst werden.

Hilfsmittelbeispiele

  • Kinderwagen mit anpassbarer, ergonomischer Sitzeinheit

    Kinderwagen mit anpassbarer, ergonomischer Sitzeinheit

    © Alvema Ito by Volaris Deutschland
  • Kinderwagen mit Bewegungssitz

    Kinderwagen mit Bewegungssitz

    © Thomashilfen

Zur Illustration der im Ratgeber "Hilfsmittel für die häusliche Pflege" beschriebenen Gegenstände verwendet Barrierefrei Leben e.V. neben eigenen Fotos Bildmaterialien von Dritten (z.B. Vereinen, Verbänden, Herstellern und Händlern). Die Darstellung und Nennung von Produkten und Herstellern dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Empfehlung dar. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Barrierefrei Leben e.V. verkauft keine Produkte!