Kontextnavigation überspringen

Ratgeber "Drehkissen / Softdrehscheiben"

Das weiche Drehkissen unterstützt die seitliche Drehbewegung aus der Sitzposition, z.B. das Ein- und Aussteigen beim Auto oder das Drehen auf einem Stuhl oder Bett.

Das Drehkissen ist meist aus stoffähnlichem Material gefertigt. Es besteht aus zwei kreisrunden Scheiben, die durch ein Kunststofflager miteinander verbunden sind. Um ein reibungsarmes Drehen zu ermöglichen, sind die Scheiben im aufeinanderliegenden Innenbereich mit Gleitstoff überzogen. Die Oberseite des Drehkissens ist flexibel und etwas gepolstert. Die Unterseite ist mit einem Antirutschmaterial versehen.

Der Nutzer sitzt auf dem Drehkissen und kann sich mit dessen Hilfe leicht selbständig drehen und in die gewünschte Position bringen. Die Belastung und Verdrehung von Rücken, Hüfte, Knien und Füße werden verringert und die Reibungskräfte für die Haut werden minimiert.

Hilfsmittelbeispiele

  • Ein Drehkissen liegt auf dem Fahrersitz eines PKW

    Drehkissen, auch im PKW verwendbar

    © Thomashilfen
  • Abbildung eines runden Drehkisssens und Skizze dieses Kissens auf einem Stuhl mit daraufsitzender Person

    Textiles, flaches Drehkissen

    © Petermann

Zur Illustration der im Ratgeber "Hilfsmittel für die häusliche Pflege" beschriebenen Gegenstände verwendet Barrierefrei Leben e.V. neben eigenen Fotos Bildmaterialien von Dritten (z.B. Vereinen, Verbänden, Herstellern und Händlern). Die Darstellung und Nennung von Produkten und Herstellern dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Empfehlung dar. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Barrierefrei Leben e.V. verkauft keine Produkte!