Kontextnavigation überspringen

Ratgeber "Mobile Griffe für die Badewanne"

Der Badewannengriff in Form einer langen Stange wird quer über die Wanne an die angrenzende Wand und die Wannenaußenfläche angebracht. Die Befestigung erfolgt mittels Vakuum-Saugtellern. Durch Umlegen eines Vakuum-Kipphebels saugen sich die Saugteller an der glatten Oberfläche fest. Mit Hilfe einer eingebauten Anzeige kann der Vakuumzustand, und damit die Festigkeit des Haltegriffs, kontrolliert werden.

Hilfsmittelbeispiele

  • Ein waagrecht an der Wand und nach unten abgewinkelt an der Innenseite einer Wanne angebracht ist, als Einstiegs- und Aufstehhilfe geeignet

    Badewannengriff als Einstiegs- und Aufstehhilfe

    © Roth
  • Mobiler Badewannengriff

    © MOBELI - ROTH GmbH
  • Ein Badewannengriff ist über Eck am Fußende der Wanne angebracht

    Mobiler Griff mit Gelenkadapter

    © Roth
  • Badewanne mit langem Griff, der als Einstiegshilfean der Wand und der Vorderseite der Wanne angebracht ist und sich nach unten neigt.

    Mobiler Badewannengriff als Einstiegshilfe

    © Roth
  • Ein Teleskopgriff mit zwei Saugnäpfen und zusätzlich angebrachtem Gelenk mit weiterer, beweglicher Griffstange

    Griff mit Teleskop-Gelenkhalter

    © Roth
  • Eine Frau ist dabei, mit Hilfe des Wannengriffs in die Badewanne zu steigen. Der Griff ist beidseitig an den Wannenränder angebracht.

    Mobiler Badewannengriff in freistehender Wanne

    © MOBELI - ROTH GmbH
  • Mobiler Badewannengriff

    © Roth

Zur Illustration der im Ratgeber "Hilfsmittel für die häusliche Pflege" beschriebenen Gegenstände verwendet Barrierefrei Leben e.V. neben eigenen Fotos Bildmaterialien von Dritten (z.B. Vereinen, Verbänden, Herstellern und Händlern). Die Darstellung und Nennung von Produkten und Herstellern dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Empfehlung dar. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Barrierefrei Leben e.V. verkauft keine Produkte!