Ratgeber "Den barrierefreien Zugang ins Haus mit Treppen- und Hubliftsystemen ermöglichen"

Wenn eine oder mehrere Stufen oder eine Treppe den Zugang zum Haus verwehren bzw. beschwerlich machen, kann eine mobilitätsgerechte Erschließung mit einem Treppenlift oder einer Kleinhebebühne erfolgen. 

  • Bei einer Gehbehinderung kann z.B. ein Außentreppenlift mit Sitz eine sichere und bequeme Lösung sein. Ein Treppensitzlift eignet sich für Personen, die sich auf den Liftsessel setzen und während der Fahrt selbstständig sitzen können.
  • Wenn die Treppe mit einem Rollator oder Rollstuhl überwunden werden soll, muss geprüft werden, welche Liftart sich für die räumliche Situation eignet. Eine Möglichkeit kann z.B. ein Außentreppenlift mit einer Plattform sein. Diese Lifte werden auch als Rollstuhl-Schrägaufzüge bezeichnet. Ebenfalls eine gute Möglichkeit zur Hauserschließung kann eine Kleinhebebühne mit Plattform sein. Diese Lifte werden auch als Hublifte bezeichnet. 

Wenn neben dem Erdgeschoss auch ein Obergeschoss barrierefrei erschlossen werden soll, sollten Sie prüfen lassen, ob ein Senkrechtaufzug angebaut werden kann.

Ausführliche Informationen zu Treppenliften, Homelifte und Behindertenaufzügen finden Sie unter "Tipps: Treppe".
 

Vorher-Nachher-Beispiele

Weitere Lösungsbeispiele

Kostengünstig - ein Hublift ohne Strom
Ein Dach bietet Witterungsschutz.
Wetterfester Sitzlift für Außen
Korrosionschutz durch verzinktes Metall/Aluminium

Weitere Lösungsbeispiele