Ratgeber "Badumbau - auch zur Altersvorsorge: Waschtisch"

Beispiel: Standard-Waschtisch mit Einhebelmischer, Spiegelschrank, Beleuchtung, Handtuchhaltern
Standard-Waschtisch

Bei der Planung des Waschplatzes reicht in der Regel die vorsorgliche Einhaltung einer 120x120 cm großen Bewegungsfläche vor dem Waschtisch aus. Das Waschbecken, die Armatur, der Spiegel/Spiegelschrank, die Ablageflächen und Accessoires können frei gewählt werden, da bei veränderten Bedürfnissen diese Produkte relativ leicht gegen barrierefreie Lösungen ausgetauscht werden können.

Wer bei der Gestaltung des Waschtisches vorsorglich bereits die Anforderungen gemäß der DIN 18040-2 "Barrierefreies Bauen - Planungsgrundlagen: Wohnungen" berücksichtigen möchte, sollte folgende Punkte beachten:

  • Vor dem Waschtisch ist für die Nutzung eines Rollators eine Bewegungsfläche in der Breite und Tiefe von 120x120 cm (Rollstuhl 150x150 cm) vorzusehen.
  • Ein barrierefreier Waschtisch sollte eine Nutzung auch im Sitzen ermöglichen, dafür sind ausreichende Bein- und Kniefreiräume unter dem Waschtisch erforderlich. Für die Nutzung mit einem Rollstuhl muss der Waschtisch unterfahrbar sein.
  • Damit die Einsicht in den Spiegel in sitzender und in stehender Position gegeben ist, solle ein mindestens 100 cm hoher Spiegel unmittelbar über der Waschtischoberkante montiert werden.
  • Als Armatur eignet sich ein Einhebelmischer oder eine berührungslose, durch Sensoren gesteuerte Armatur (Temperaturbegrenzer 45 Grad Celsius). 

Antworten zu häufig gestellten Fragen:

Beispiel: Nachhaltig nutzbarer Waschtisch mit Unterschrank, Einhebelmischer, Spiegelsschrank mit Beleuchtung und Handtuchhaltern.
Waschtisch mit Unterschrank (der Unterschrank verfügt bei offenen Türen über Kniefreiheit zum Sitzen)
  • Wenn das Waschbecken auch zur Haarwäsche dient, sollte eine herausziehbare Schlauchbrause eingeplant werden.
  • Bei herkömmlichen Syphons besteht in Sitzposition durch Anstoßen oder Verbrühungen Verletzungsgefahr. Um dies zu verhindern, sollte ein unterfahrbarer Waschtisch mit einem Unterputz- oder Flachaufputzsyphon ausgestattet werden. 
  • Ein breites Innenbecken, ergonomisch geformte Rand-/Seitenflächen und der Körperform angepasste Waschbecken erleichtern die Körperpflege. 
  • Bei der Planung des Waschplatzes sollte auch auf die benötigten Ablageflächen und Steckdosen im Greifbereich geachtet werden.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Seite Tipps "Waschtisch".