Ratgeber "Intimpflege per Dusch-WC"

Dusch-WCs ermöglichen eine hygienische Warmwasser-Unterdusche und Warmluft-Trocknung.

Ein Dusch-WC kann für die selbstständige, zuverlässige und bequeme Reinigung des Intim-/Analbereichs eingesetzt werden. Dusch-WCs gibt es als Aufsatzgeräte und als WC-Komplettanlagen. Dusch-WCs sind unter anderen mit Duschdüsen und Fön zum Trocken ausgestattet. Die Geräte verfügen über eine Selbstreinigungsfunktion. Da bei einem Dusch-WC kein Verlagern des Körpergewichts erforderlich ist, tragen die Systeme zur Sturzvermeidung bei. 

  • Es sollte darauf geachtet werden, dass mit dem WC-Aufsatz der WC-Sitz nicht zu hoch wird, alternativ gibt es Dusch-WC-Komplettanlagen.  
  • Wenn eine Bedienung am Gerät oder per Fernbedienung nicht möglich ist, sollte ausprobiert werden, ob ein Handtaster, ein Arm-/Ellbogen-taster, ein Fußtaster, ein Rückentaster oder eine berührungslose Auslösung individuell geeignet ist.
  • Für die Installation ist ein Stromanschluss erforderlich.
  • Dusch-WCs sind - bei Krankheitsbilder oder Behinderungen bei denen die selbständige Reinigung des Intim- und Analbereiches nach der Toilettennutzung auf herkömmliche Weise nicht möglich ist - als Hilfsmittel erhältlich.

Lösungsbeispiele

Dusch-WC-Komplettanlagen gibt es als wandhängende oder als bodenstehende Versionen
Einfache Bedienung am Sitz mit Fernbedienung oder per App
Dusch-WC mit Stützklappgriffen
Behindertengerechtes Dusch-WC mit Lifter, Stützklappgriffen sowie Spül- und Duschauslösung per Ellbogen oder Rücken