Badumbau - auch für die Altersvorsorge: Badgröße circa 5,9 qm (285x225 cm)

Ist Ihr Bad in etwa so groß wie der hier gezeigte Raum? Die Lage der Tür und die Fenstersituation entspricht der Ihres Bades? Treffen einige der aufgeführten Nachteile zu? In diesem Fall finden Sie hier Anregungen für eine nachhaltige Badmodernisierung. Wenn das Beispiel für Sie nicht geeignet ist, können Sie ein anderes Umbaubeispiel oder den Online Badplaner nutzen.

Altes Bad
Altes Bad

Nachteile im alten Bad:

  • Das Bad mit Badewanne und Waschtisch und der räumlich gesonderte WC-Bereich bestehen aus zwei sehr kleinen Räumen. Dadurch ergeben sich sehr beengte Bewegungsflächen.
  • Das in die Jahre gekommene Bad ist renovierungsbedürftig. Die Sanitärobjekte, die Fliesen und der Heizkörper sind abgenutzt. Fugen und Abdichtungen sind beschädigt und lassen sich nur noch schwer reinigen.
  • Das Stand-WC erschwert die Bodenreinigung. Der Aufputzspülkasten hat einen hohen Wasserverbrauch.
  • Die Tür ins WC ist nur knapp 60 cm und die Tür ins Bad nur 72 cm breit.
Neues Bad
So könnte das Bad modernisiert werden.

Das neue Bad - mehr Komfort und weniger Barrieren:

  • Die Trennmauer zwischen Bad und WC sowie alle Sanitärobjekte und Fliesen wurden entfernt, die Tür in den ehemaligen WC-Raum zugemauert und die Tür ins Bad auf eine lichte Breite von 80 cm verbreitet. Dadurch wurde ein relativ großzügiger, nachhaltig nutzbarer Raum geschaffen.
  • Anstelle der alten Badewanne wurde eine bodengleiche Dusche eingebaut. Die Duschwanne ist 90x90 cm groß und hat eine rutschhemmende Oberfläche. Als Spritzschutz dienen feststehende Glaselemente und zwei Pendeltüren.
  • Der neue Waschtisch ist kombinierbar mit einem Waschtischunterschrank mit integriertem Beinfreiraum. Bei geöffneten Schranktüren kann der Waschtisch auch im Sitzen genutzt werden. Der Spiegel besteht aus einem Lichtspiegelelement mit 2 Leuchten und Ablage.
  • Als WC wurde eine Kombination aus Toilette und Bidet eingebaut. Bei dieser Wasch-Toilette erfolgt die Hygiene mit einem warmen Duschstrahl statt mit Toilettenpapier.
  • Die Waschmaschine wurde vorsorglich vom Keller in das Bad verlegt.
  • Das modernisierte Bad bietet modernen Komfort und ermöglicht eine sichere und bequeme Nutzung auch im Alter.

Die Anordnung der Sanitärobjekte aus der Vogelperspektive

Die Vorher-Nachher-Draufsichten zeigen, wie das Bad verändert wurde. Die neue Anordnung der Sanitärobjekte ermöglicht mehr Bewegungskomfort und erleichtert nachträgliche Anpassungen als Generationenbad. Andere Umbauvarianten sind möglich. Die im Beispiel gezeigten Sanitärobjekte, Wandfliesen, Bodenbeläge und Accessoires gibt es in vielen anderen Formen, Ausstattungsvarianten und Farben. 

Ihr Bad als 3D-Video

Mit dem Film können Sie die Gestaltung und Details des barrierereduzierten Komfortbades ansehen.

Ein Klick auf den Pfeil startet das Video. Es kann einige Zeit dauern bis der Film beginnt. Unter dem Video können Sie den Beitrag mit dem Pause-Knopf anhalten und mit dem Abspielen-Knopf fortsetzen.