Badumbau - auch für die Altersvorsorge: Badgröße circa 11,2 qm (295x380 cm)

Ist Ihr Bad in etwa so groß wie der hier gezeigte Raum? Die Lage der Tür und die Fenstersituation entspricht der Ihres Bades? Treffen einige der aufgeführten Nachteile zu? In diesem Fall finden Sie hier Anregungen für eine nachhaltige Badmodernisierung. Wenn das Beispiel für Sie nicht geeignet ist, können Sie ein anderes Umbaubeispiel oder den Online Badplaner nutzen.

Altes Bad
Altes Bad

Nachteile im alten Bad:

  • Das Bad hat eine Breite von nur 85 cm. Die Länge beträgt 380 cm.
  • Die Installationstechnik des Schlauchbades ist veraltet und verursacht einen hohen Wasser- und Energieverbrauch.
  • Die Sanitärobjekte sind verkalkt. Aufgrund der teils beschädigten Silikonabdichtung drohen Feuchtigkeitsschäden.
  • Die kleine Duschwanne und die schmalen Schiebetüren bieten keine Option für die Zukunft.
  • Die Badtür ist nur 70 cm breit und das Türblatt schlägt in den Raum auf.
  • Aufgrund der beengten Platzverhältnisse ist eine nachhaltige Modernisierung ohne Raumvergrößerung nicht machbar.
Neues Bad
So könnte das Bad modernisiert werden.

Das neue Bad - mehr Komfort und weniger Barrieren:

  • Bei diesem Beispiel wurde die Wohnung komplett umgebaut. Die ehemalige Küche konnte daher für die Vergrößerung des Bades verwendet werden.
  • Damit eine großzügige Eckdusche eingebaut werden konnte, wurde die Tür in den alten Badraum zugemauert und die ursprüngliche Küchentür nach links verlegt.
  • Der Duschplatz besteht aus einer bequem begehbare Duschwanne sowie einer Mehrzweckbatterie mit Temperaturbegrenzer und zwei Duschflügeltüren mit feststehenden Seitenelementen. Die bodenbündige Duschwanne mit den Maßen 120x120 cm ist rutschhemmend beschichtet.
  • Der Waschtisch ist 100 cm breit, bietet eine große Ablagefläche und ist kombinierbar mit einem Waschtischunterschrank. Der Spiegel besteht aus einem Lichtspiegelelement mit 2 Leuchten und Ablage.
  • Der WC-Bereich besteht aus einem wandhängenden WC und einem Vorwandinstallationssystem mit verstellbarer Keramikhöhe für die flexible Anpassung des WCs an unterschiedliche Lebenssituationen. Stützklappgriffe sind einfach nachrüstbar. Die Spülung ist wassersparend.
  • Der neue Bodenbelag ist rutschhemmend.
  • Das modernisierte Bad bietet modernen Komfort und ermöglicht eine sichere und bequeme Nutzung auch im Alter.

Die Anordnung der Sanitärobjekte aus der Vogelperspektive

Die Vorher-Nachher-Draufsichten zeigen, wie das Bad verändert wurde. Die neue Anordnung der Sanitärobjekte ermöglicht mehr Bewegungskomfort und erleichtert nachträgliche Anpassungen als Generationenbad. Andere Umbauvarianten sind möglich. Die im Beispiel gezeigten Sanitärobjekte, Wandfliesen, Bodenbeläge und Accessoires gibt es in vielen anderen Formen, Ausstattungsvarianten und Farben. 

Ihr Bad als 3D-Video

Mit dem Film können Sie die Gestaltung und Details des barrierereduzierten Komfortbades ansehen.

Ein Klick auf den Pfeil startet das Video. Es kann einige Zeit dauern bis der Film beginnt. Unter dem Video können Sie den Beitrag mit dem Pause-Knopf anhalten und mit dem Abspielen-Knopf fortsetzen.