Badumbau - auch für die Altersvorsorge: Badgröße circa 6 qm (190x335 cm)

Ist Ihr Bad in etwa so groß wie der hier gezeigte Raum? Die Lage der Tür und die Fenstersituation entspricht der Ihres Bades? Treffen einige der aufgeführten Nachteile zu? In diesem Fall finden Sie hier Anregungen für eine nachhaltige Badmodernisierung. Wenn das Beispiel für Sie nicht geeignet ist, können Sie ein anderes Umbaubeispiel oder den Online Badplaner nutzen.

Altes Bad
Altes Bad

Nachteile im alten Bad:

  • Das Schlauchbad (100x280 cm) bietet wenig Lebensqualität. Es ist zu klein, um an die Bedürfnisse im Alter angepasst werden zu können.
  • Die hohe Duschbrausetasse und die schmale Schiebetür sowie die enge Duschnische erschweren eine bequeme Nutzung des Bades.
  • Die alte Stand-WC-Keramik lässt sich nur noch bedingt reinigen, es verbleiben hartnäckige Schmutzreste. Der alte Wasserkasten führt zu einem hohen Wasserverbrauch. Die Spülung ist laut.
  • Der Waschplatz bietet wenig Komfort. Das Waschbecken ist klein, es gibt kaum Ablageflächen.
  • Die nach innen aufschlagende Tür schränkt die Bewegungsmöglichkeiten im Bad zusätzlich ein. 
Neues Bad
So könnte das Bad modernisiert werden.

Das neue Bad - mehr Komfort und weniger Barrieren:

  • Das Bad wurde eine Fläche von 6 qm vergrößert. Dazu mussten Wände entfernt und das angrenzte Zimmer umgestaltet werden.
  • Die niveaugleich zum Fußboden geflieste Duschecke ist 120x115 cm groß und hat ein leichtes Gefälle zur Wand. Die Entwässerung erfolgt über wandseitige Duschrinnen. Für den Spritzwasserschutz und für eine leichte Reinigung gibt es eine Klappfaltduschwand.
  • Als WC wurde ein technisch modernes Stand-WC mit aufgesetztem Spülkasten eingebaut. Dadurch musste weder die Wand aufgestemmt noch ein Vorwandsystem eingebaut werden. Bei Bedarf können an den Wänden Haltegriffe montiert werden.
  • Als Waschplatz wurden eine moderne und pflegeleichte Keramik und eine wassersparende Waschtisch-Armatur eingebaut.
  • Stolper- und Rutschunfälle gehören mit zu den häufigsten Unfallursachen, daher wurden rutschhemmende Bodenfliesen verwendet.
  • Der Wohnungsumbau ermöglicht eine komfortable und nachhaltige Nutzung.

Die Anordnung der Sanitärobjekte aus der Vogelperspektive

Die Vorher-Nachher-Draufsichten zeigen, wie das Bad verändert wurde. Die neue Anordnung der Sanitärobjekte ermöglicht mehr Bewegungskomfort und erleichtert nachträgliche Anpassungen als Generationenbad. Andere Umbauvarianten sind möglich. Die im Beispiel gezeigten Sanitärobjekte, Wandfliesen, Bodenbeläge und Accessoires gibt es in vielen anderen Formen, Ausstattungsvarianten und Farben. 

Ihr Bad als 3D-Video

Mit dem Film können Sie die Gestaltung und Details des barrierereduzierten Komfortbades ansehen.

Ein Klick auf den Pfeil startet das Video. Es kann einige Zeit dauern bis der Film beginnt. Unter dem Video können Sie den Beitrag mit dem Pause-Knopf anhalten und mit dem Abspielen-Knopf fortsetzen.