Mediadaten online-wohn-beratung.de

Der Verein „Barrierefrei Leben“ informiert und berät deutschlandweit ältere und behinderte Menschen, die ihre Wohnsituation durch Hilfsmitteleinsatz, Wohnungsanpassung, Umbau oder barrierefreies Bauen verbessern wollen, über das Portal www.online-wohn-beratung.de.

  • Für alle Interessierten, die Fragen zum selbständigen und barrierefreien Wohnen haben, bietet das Portal mehr als 100 Seiten mit Tipps und Lösungsbeispielen.
  • Privatpersonen können sich online kostenlos beraten lassen.
  • Zum Thema Badmodernisierung gibt es über 100 Modellbäder und einen Online-Badplaner in 3D.
  • In Zusammenarbeit mit Herstellern und Händlern werden Produktinformationen bereitgestellt.
  • Hinweise auf Handwerker, Kostenträger und Fördermittel ergänzen das Informationsangebot.

Derzeit bereiten wir – mit Förderung durch das Bundesministerium für Gesundheit – die Erweiterung des Portals um den neuen Online-Ratgeber "Hilfsmittel für die häusliche Pflege" vor. Die Freischaltung erfolgt im Oktober 2017.

Unser Ziel ist der informierte Endverbraucher

Stellen Sie Ihre Angebote den Menschen vor, die konkreten Bedarf haben oder die für das Alter vorsorgen möchten. Die Wahrnehmung beim Endverbraucher ist entscheidend!

  • In Deutschland leben cirka 7,3 Millionen schwerbehinderte Menschen. Jede vierte schwerbehinderte Person hat den höchsten Behinderungsgrad von 100. 64 Prozent der Schwerbehinderten, d.h. circa 4,5 Millionen Menschen haben körperliche Einschränkungen, davon sind circa 60 % 65 Jahre und älter. Circa 500.000 der motorisch behinderten Menschen sind Rollstuhlnutzer.
  • 65 Jahre und älter sind cirka 16,9 Millionen Menschen in Deutschland. Ungefähr jeder dritte über 65-Jährige und jeder zweite über 80-Jährige stürzt mindestens einmal pro Jahr. Jährlich erleiden rund 116.000 Menschen bei einem Sturz eine Hüftfraktur. Jeder Dritte mit Hüftfraktur wird laut Ärztezeitung.de dauerhaft Invalide.
  • Nur rund 5% der Altershaushalte bzw. etwa 1% aller Wohnungen in Deutschland sind barrierefrei. Nach einer Untersuchung des Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V. (BFW) müssen bis 2020 mindestens 800.000 Wohnungen in Deutschland altersgerecht angepasst bzw. errichtet werden.
  • Die von der Prognos AG erstellte Evaluationsstudie für das KfW-Programm "Altersgerecht Umbauen" zeigt eine große Versorgungslücke und dringenden Investitionsbedarf.

Zielgruppen für die Produktschau und die Handwerkerverzeichnisse

Die Zielgruppe sind Menschen mit körperlichen Einschränkungen (ältere Menschen, Rollstuhlnutzer, Menschen mit anderen Behinderungen, behinderte Kinder etc.) und deren Angehörige, die Fragen zu Hilfsmitteln für die Wohnung und /oder zu Möglichkeiten der Wohnungsanpassung bzw. Umbaumöglichkeiten haben. Des Weiteren wendet sich das Wohnberatungsportal an alle, die sich über Lösungen und Produkte fürs das seniorengerechte bzw. barrierefreie Bauen und Wohnen informieren wollen. 

Zu den "Zweitnutzern" des Portals gehören z.B. Architekturbüros, Alten- und Pflegeheime, Bauunternehmen / Bauträger, Beratungsstellen, Behindertenbeauftragte, Berufsgenossenschaften, Ergotherapeuten / Krankengymnasten, Gebäudemanager, geriatrische Einrichtungen,  Gesundheitszentren, Handwerksbetriebe, Ingenieurbüros, Integrationsfachdienste, Kirchliche Einrichtungen, Kliniken, Krankenkassen, Kommunen, Pflegestützpunkte, Sanitätshäuser, Unfallkassen und Wohnungsbaugesellschaften.

Nutzerzahlen

Besucherzahlen des Portals www.online-wohn-beratung.de: 13.567 im Jahr 2006, 26.388 im Jahr 2007, 53.890 im Jahr 2008, 100.519 im Jahr 2009, 122.796 im Jahr 2010, 143.805 im Jahr 2011, 161.717 im Jahr 2012, 190.444 im Jahr 2013, 248.971 im Jahr 2014 und 3


Nutzerzahlen für den Zeitraum vom 1.1. bis 31.12.2016:

  • 251.907 erfasste Besuche
  • 209.048 erfasste unterschiedliche Besucher (1 Besuch)
  • 832.650 erfasste Seitenabrufe

Die Ermittlung der statistischen Kennwerte erfolgte bis August 2015 mit der Software AWStats. Im September 2015 wurde die Zählweise auf PIWIK umgestellt. Seitdem werden nur Besuche statistisch erfasst, die Tracking-Cookies akzeptieren.

Das Portal wird deutschlandweit genutzt:

  • z.B. Anteil Ratsuchender Baden-Württemberg 12,9 %, Bayern 15,3 %, Berlin 3,9 %, Hessen 9 %, Niedersachsen 10 %, NRW 21,1 % 
  • 45 % der Onlineberatungsanfragen betreffen Hilfsmittel für das selbständige Wohnen, 41 % erkundigen sich nach möglichen Wohnanpassungs- bzw. barrierefreien Umbaumaßnahmen, 9 % reichen zur Sichtung Pläne zum barrierefreien Bauen ein und 5 % stellen nur Fragen zur Finanzierung.

Download: Mediadaten (PDF-Datei, 1,1 MB, Stand 31.12.2016)

 

Ansprechpartner

Porträtfoto Dieter Wiegel

Dieter Wiegel
Telefon: 040 / 29 99 56 36
Fax: 040 / 29 36 01
E-Mail: info@online-wohn-beratung.de