Förderprogramme der KfW-Förderbank - Öffentliche Mittel für Ihr Zuhause


Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert den altersgerechten Umbau von Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Miet- und Eigentumswohnungen mit dem Zuschuss 455-B oder alternativ dem Kredit 159.

KfW-Mitteilung vom 02.10.2019: Derzeit ist keine Antragstellung für Investitionszuschüsse mehr möglich.

Die Bundesmittel für barrierereduzierende Maßnahmen sind leider aufgebraucht. Daher können ab sofort keine Anträge mehr für Investitionszuschüsse im Bereich Barrierereduzierung gestellt werden. Eine Förderung in 2019 oder 2020 ist gegebenenfalls möglich, wenn wieder Mittel im Bundeshaushalt vorgesehen werden. Eine Antragstellung ist auch dann nur möglich, wenn Sie noch nicht mit Ihrem Vorhaben begonnen haben. Wir werden Sie auf unserer Internetseite www.kfw.de/455-B oder in unserem Newsletter zeitnah unterrichten, sobald uns Informationen zur erneuten Bereitstellung von Fördermitteln vorliegen. Bereits durch die KfW erteilte Zusagen sind von einem Antragsstopp nicht berührt.

Altersgerecht Umbauen – KfW Investitionszuschuss 455-B zur Barrierereduzierung und mehr Wohnkomfort

Grafik animiertes Haus mit Fördermaßnahmen Bestandsimmobilie
© Grafik KfW

Der Zuschuss aus Mitteln des Bundes dient der Förderung von baulichen Maßnahmen in Wohngebäuden, mit denen Barrieren im Wohnungsbestand reduziert und die Sicherheit erhöht werden. Davon profitieren alle Altersgruppen: Es ermöglicht älteren Menschen einen möglichst langen Verbleib in der gewohnten Umgebung, kommt behinderten oder in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen oder Familien mit Kindern zugute.

Das Wichtigste in Kürze

  • bis 6.250 Euro Zuschuss je Wohnung für Maßnahmen zur Barrierereduzierung
  • für alle, die Ihr Eigenheim umbauen oder umgebauten Wohnraum kaufen
  • Zuschuss im KfW-Zuschussportal beantragen und anschließend mit den Arbeiten starten

Was bezuschusst die KfW?

10 % Zuschuss Ihrer förderfähigen Kosten (max. Zuschussbeitrag 5.000 €)

12,5 % Zuschuss Ihrer förderfähigen Kosten (max. Zuschussbeitrag 6.250 €)

Altersgerecht Umbauen mit dem KfW-Förderkredit 159

Das Kredit-Förderprogramm 159 dient der zinsgünstigen, langfristigen Finanzierung von Maßnahmen, mit denen Barrieren im Wohnungsbestand reduziert sowie der Wohnkomfort und die Sicherheit erhöht werden. Davon profitieren alle Altersgruppen: Es ermöglicht älteren Menschen einen möglichst langen Verbleib in der gewohnten Umgebung, kommt behinderten oder in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen oder Familien mit Kindern zugute. Zusätzlich ermöglicht es den Schutz vor Wohnungseinbruch.

Das Wichtigste in Kürze

  • ab 0,75 % effektiver Jahreszins
  • bis 50.000 Euro Kredit je Wohnung, unabhängig von Ihrem Alter
  • für alle, die barrierereduzierend und einbruchsichernd umbauen oder umgebauten Wohnraum kaufen

Diese Förderung kommt Ihnen als Eigentümer oder Vermieter zugute. Auch als Mieter können Sie mit Zustimmung Ihres Vermieters umbauen und die Fördermittel nutzen.

Beantragt werden diese Kredite bei den Banken oder Sparkassen bzw. der eigenen Hausbank vor Ort, die Kreditvergabe erfolgt über die KfW-Bank.

Eine Kombination zwischen dem Investitionszuschuss Förderprogramm Nr. 455-B und der Kreditvariante des Förderprogramms Nr. 159 ist leider nicht möglich.

Nähere Informationen dazu bekommen Sie telefo­nisch im Infocenter der KfW unter: 0800 539 9002 (kostenfrei).